Wie duftet die auf Bibel kalibrierte Sprache? – Harald Albrecht

17,00

Lieferzeit 2-3 Tage, 95 Seiten, Hardcover.

Klicken Sie auf  „In den Warenkorb“ und zahlen Sie später auf Rechnung oder über PayPal.

Klicken Sie auf den PayPal Button unten, um direkt zu ihrer bei PayPal hinterlegten Lieferadresse zu bestellen.

Kategorie:

Beschreibung

Wie duftet die auf Bibel kalibrierte Sprache?

„Schnittmengen-Poesie“ ist vielleicht eine passende Kennzeichnung der hier versammelten Gedichte. Sie versuchen, aus der uns umgebenden Wirklichkeit Schnittmengen herauszuschneiden. Und wie Layer sich in modernen dezentralen Technologien übereinander anordnen und verknüpfen, so kommunizieren die Gedichte mit uns.

Arbeiten nicht die Träume und ihre Werkmeister „Verdichtung“ und „Verschiebung“ ähnlich? Und ist das, was der poetische Schnitt herausschneidet, nicht letztendlich die trennenden Zeit? Etwas, das es auch in Träumen nicht gibt?

Das Organ dieser poetischen Mengenlehre ist die Sprache. Und zwar Sprache in ihrer der Wirklichkeit asymptotisch angenäherten Form als Lyrik. Sie ist die eigentliche Produzentin des Gedichts – wenn auch abhängig von der präzisen Einstellung der Produktions-Parameter (wie Klang und Bedeutung) durch uns.

Harald Albrecht

 

Harald Albrecht

ist Verleger und Lyriker. Zuletzt veröffentlichte er die Gedichtbände „Das Mannequin will angezogen werden“ (München 2018) und „Euphrat, Tigris und andere schwarze Locken“ (Berlin 2016), sowie die Partitur „19 Lieder“ (Berlin 2015).

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Wie duftet die auf Bibel kalibrierte Sprache? – Harald Albrecht“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.